10 Tipps zum (Re)Design Ihrer Webseite 2019. Teil 2

Was Sie beachten sollen, wenn Sie Ihr neues Webseite-Design erstellen. 10 Tipps, die Ihnen helfen können, eine hervorragende Webseite zu gestalten.

Tipps 1-5

10 Tipps zum Redesign der HP

6. Entwicklung eines Styling-Guides

Ein Styling-Guide ist ein hilfreiches Werkzeug, um das allgemeine Erscheinungsbild der Webseite zu verdeutlichen. Wenn mehr als eine Person/Firma an dem Design Ihrer Webseite beteiligt ist, so steht jeder auf der gleichen Ebene, was die Gestaltung betrifft. Selbst wenn Ihr Webseite-Redesign von einer Person durchgeführt wird, ist es einfacher sicherzustellen, dass jedes Webseite-Element eine einheitliche visuelle Marke kommuniziert.

Ihr Style-Guide muss nicht kompliziert sein. Es kann so einfach sein, wie das passende Farbschema, die richtige Typografie und die übereinstimmende Formatierung. Sie können auch Auswahlmöglichkeiten für die verwendenden Bilder, die Farben und Stile der Schaltflächen und die richtigen Symbole für die Verwendung einbeziehen. Unabhängig davon, was Sie auswählen, dient ein einfacher Style-Guide als praktischer Bezugspunkt, um die visuelle Konsistenz auf der gesamten Website zu erreichen.

7. Wählen Sie den richtigen Web-Designer oder das richtige Baukastensystem

Mit Ihrer grundlegenden Forschung und Strategie an der richtigen Stelle, ist der nächste Schritt, zu entscheiden, wie Sie Ihr Webseite-Redesign erstellen werden. Ihre zwei wichtigsten Optionen sind die Einstellung eines Web-Designers oder die Wahl eines Webseite-Baukastensystems (z.B Wix, Jimdo oder Squarespace). Jede Option hat ihre Vorteile. Vor allem ein Webdesigner ermöglicht Ihnen mehr Flexibilität und Kontrolle, während ein Website-Baukastensystem für Komfort und Bezahlbarkeit sorgt.

8. Stellen das mobile Erlebnis in den Vordergrund

Eine mobile, freundliche Webseite ist eine Voraussetzung für 2019. Wenn Sie Ihre Webseite-Builder-Optionen in Betracht ziehen, überlegen Sie, ob sie responsive Vorlagen anbieten, die die Erstellung einer mobilen, benutzerfreundlichen Website einfach machen. Oder, wenn Sie Designer interviewen: Erkundigen sich nach ihrer Erfahrung bei der Erstellung von responsiven Websites.

Website erstellen

9. Kontrollieren Sie, ob Ihre Webseite mobilfähig ist

Kontrollieren Sie noch einmal, wie alle Designelemente aussehen und auf mobilen Geräten laden. Zu kleine Buttons oder Links können eine Webseite – die ansonsten gut aussieht – handyuntauglich machen. Sie dürfen die mobile Ansicht nicht mehr als unwesentlichen Aspekt betrachten. Sie sollte während des gesamten Neugestaltungsprozesses der Website im Vordergrund stehen.

Mobile-friendly Test

10. Führen Sie User-Tests durch

Wenn Sie endlich alles andere auf dieser Liste abgehakt haben und Ihre Webseite scheinbar fertig ist – dann veröffentlichen Sie sie noch nicht. Sie werden nie so gut darin sein, Ihre Webseite so zu sehen, wie Ihre Besucher.

Suchen Sie also ein paar User oder Freunde, die Ihnen helfen, die Webseite zu testen. Bitten Sie diese, ein paar wichtige Aktionen auf der Webseite auszulösen, wie z.B. einen Kauf durchführen, ein Formular ausfüllen oder zu einem bestimmten Produkt navigieren. Ihre Tester sollen dies möglichst auf verschiedenen Gerätetypen (Smartphone, Tablet, PC) und in verschiedenen Browsern zu tun. Auf Grund deren Rückmeldungen wissen Sie genau,  welche Änderungen Sie vornehmen müssen, bevor Sie Ihre Webseite online stellen.

Zu viel anzupassen? Dann lasen Sie uns über ein Re-Design sprechen.
Kontakt

CMS Sieger 2019 wieder WordPress!

CMS-Rangliste: Der Gewinner heisst erneut WordPress   WordPress ist im CMS Vergleich 2019 wieder einmal mehr der Gewinner! Schon weit…

Was ist SEO? On-Page und Off-Page Optimierung

Wenn Sie sich für ein bestimmtes Schlagwort auf Google platzieren möchten, müssen Sie SEO nutzen. Es gibt hierfür zwei Strategien: On-Page und Off-Page SEO.