7 Innovative Webdesign-Trends 2019

Werfen wir einen Blick auf ein paar nennenswerte Webdesign-Trends, die Sie im Jahr 2019 nicht verpassen sollten.

2019 ist das Jahr des Smartphones, denn sie geben uns die Freiheit, viele Funktionen immer und überall einsetzen zu können. Dies war bisher mit Computern undenkbar.

 

1 – Schlagschatten und Tiefe

Webdesign Trends_2019

Die Verwendung von Schlagschatten ist bereits ein alter Hut. Warum also Schlagschatten erwähnen?

 

Obwohl Schlagschatten bereits seit langer Zeit ein wichtiges Kernelement im professionellen Webdesign waren, werden erst jetzt interessante Variationen sichtbar.

 

  • Eine der größten Hürden in vielen Medien ist es, ein Gefühl von Raum zu erzeugen, wenn nur zwei Dimensionen verfügbar sind.

 

  • Wo flache Designs schnell die Augen ermüden und monoton wirken, können geschickte Designänderungen die Seite zum Leben erwecken.

 

Webdesigner kreieren diese Illusion von Tiefe seit Jahren mit einer einfachen Technik, die Schlagschatten genannt wird.

Schlagschatten erzeugen einen Pseudo-Schatten hinter einem Design-Element wie zum Beispiel ein Objekt oder Typ.

 

  • Dieser falsche Schatten wird mit bestimmten Parametern gesteuert. So können Intensität und Härte dynamisch geregelt werden, um realistische Schatten zu erzeugen.

 

  • Mit dieser Technik erscheinen Design-Elemente über der Seite zu schweben – sie stechen heraus und erhalten zusätzliche Aufmerksamkeit.

 

Zusammen mit Rastern (Vektorgrafik) und Parallax-Layouts nutzen Webdesigner Schlagschatten nun wesentlich häufiger und dynamischer. So wird nicht nur Tiefe erzeugt, sondern die Illusion einer ganzen Welt hinter dem Bildschirm kreiert.

 

“Shadowplay” (Schattenspiel) hinterlässt einen sehr effektiven Eindruck, da es nicht nur die Ästhetik der Webseite verbessert, sondern auch die Nutzererfahrung mit schönen Akzenten untermalt.

Zum Beispiel weiche und subtile Schatten zu zeichnen, um eine Verbindung zu kennzeichnen, ist keine Neuheit. Diese jedoch mit lebhaften Farbverläufen zu mischen, lässt den 3-dimensionalen Effekt solcher Schatten jedoch in einem völlig neuen Licht erscheinen.

 

2. Mobilgerät-freundliche Version

Webdesign Trends 2019_Nestle

Smartphones haben im Bereich Internet-Surfen offiziell den Desktop-Computer abgelöst. Vor gut 10 Jahren war dies für die wenigsten eine reale Möglichkeit.

 

Webdesigner waren verwirrt: Wie genau kann man eine einwandfreie Menüstruktur mit Navigationsleisten, Untermenüs und mehr auf verschiedenen Bildschirmen anzeigen lassen?

 

  • Mittlerweile haben sich UI-Design und dessen Einfachheit stark weiterentwickelt – dank des Fortschritts in der Smartphone-Technologie.

 

  • Selbst der sogenannte Rollout-Burger gehört jetzt zum Standard und versteckt das Menü bis zum Druck oder Klick auf dessen Icon.

 

Sie müssen eventuell auf größere Grafiken und Bilder für die Anzeige auf dem Smartphone verzichten. Allerdings sind Icons wesentlich platzsparender. Jetzt werden sie so häufig verwendet, dass jeder ihre Bedeutung auf den ersten Blick versteht.

3 – Grosse, fette Typografie

Webdesign Trends 2019_luzerner brücke

 

Typografie bedeutet mehr, als Lesbarkeit und ansprechende Gestaltung. Sie muss zusätzlich zwei wichtige Aufgaben erfüllen:

 

  • Sie muss eine glaubwürdige Umgebung schaffen, damit Besucher der Seite vertrauen können.

 

  • Sie muss dafür sorgen, dass Besucher den Inhalt und die Nachricht der Webseite verstehen und ein Interesse für die angebotenen Informationen oder Dienstleistungen entwickeln.

Webdesign Trends 2019_le mirabeau

Der Text ist das beste Mittel, um direkt und gezielt mit Besuchern zu kommunizieren. Daher sollten Sie die Macht der Typografie keinesfalls unterschätzen.

 

Typografie ist seit jeher ein mächtiges visuelles Werkzeug – sie entwickelt einen Charakter, vermittelt Emotionen und bestimmt den Ton Ihrer Webseite, während sie die Informationen verbreitet.

 

  • Weil die Bildschirm-Auflösungen verschiedener Geräte schärfer und besser werden, erwarte ich einen spürbaren Anstieg an verwendeter Muster und Fonts.

 

  • Abgesehen vom Internet Explorer unterstützen viele weitere Browser mittlerweile selbsterstellte Typefaces, welche Dank CSS vielfältig nutzbar werden.

 

Gerade für Webseiten sind Header die Hauptkomponente in Suchmaschinenoptimierung (SEO) und unterstützen aktiv den Blickfang des Lesers.

 

In 2019 können Webdesigner zusehends von Webdesigns profitieren, die mit beeindruckenden und wirkungsvollen Headern locken, die mit Typefaces erstellt wurden.

 

4 – Designs, die Emotionen wecken und vermitteln

Webdesign Trends 2019_Tesla

 

Anstatt Ratschläge zu bieten, locken diese Webseiten, indem sie ein Bewusstsein für Firmen, Dienstleistungen und Produkte vermitteln, welche sie glaubhaft widerspiegeln.

 

Wenn Besucher auf einer besuchten Webseite emotional gefangen sind, neigen sie häufiger dazu:

  • Inhalte zu Teilen
  • Neue Inhalte bereitzustellen
  • An der Seite mitzuwirken
  • Zur Seite zu verlinken
  • Treu zu bleiben
  • Sich weiter mit der Seite vertraut zu machen
  • Weitere Seiten zu besuchen

 

Jeder dieser Punkte hat einen praktischen Nutzen im Bereich des SEO – entweder aktiv oder passiv.

 

5 – Attraktive und eingebundene Infografiken

 

Infografiken als Linkbait (Köder) sind heutzutage ein regelrechtes Phänomen. Lustigerweise können Sie davon profitieren, ohne einen einzigen Cent ausgeben zu müssen – Sie können sogar endlos damit experimentieren, wenn Sie bereit sind, ein wenig darin zu investieren.

 

Warum ist das so wichtig?

Weil die Leute Infografiken nach wie vor lieben.

 

  • Die Daten und Statistiken unterscheiden sich zwar je nach Quelle, aber wir alle sind uns einig, dass tolle Infografiken mehr Leute anziehen, als einfache Blogposts.

 

  • Das liegt teilweise daran, dass sich diese Infografiken so leicht auf Social Media mit anderen teilen lassen.

 

Es gibt so viele nützliche Hilfsmittel auf dem Markt, mit denen Sie geniale Infografiken erstellen können, die sich dann auf Social Media wie ein Lauffeuer verbreiten.

 

Das Grossartige daran ist, dass viele Menschen davon profitieren – der Ersteller der Infografik, aber auch die Blogger, die damit Klicks generieren, Aufmerksamkeit erhalten und die Informationen wieder weiterverbreiten.

 

Eine gute Infografik ist überzeugend; sobald sie das geschafft hat, haben Sie bereits den Kampf um die entsprechenden Hyperlinks gewonnen.

 

6 – Accelerated Mobile Pages (AMP)

Accelerated Mobile Pages, kurz AMP (dt. etwa: Beschleunigte Mobilgerät-Webseiten) ist ein neueres System für Mobilgeräte.

 

Es soll die Ladegeschwindigkeit verbessern und den Zugang zu Webseiten noch schneller und einfacher gestalten – vor allem bei 3G und 4G-Verbindungen sehr hilfreich.

 

Die neuesten Google Updates verkündeten bereits eine Priorität im SEO-Ranking für Seiten, die für AMP optimiert wurden. Mit einer für AMP eingerichteten Firmenwebseite wird das Nutzen von Google Ads noch mächtiger, als bisher.

 

AMP unterstützt die Erstellung von Webseiten und Werbung, die attraktiv, schnell und leistungsstark auf einer ganzen Reihe von Geräten und Plattformen zugänglich sind. Firmen können AMP-Funktionalität nutzen, um Ihre Inhalte für Mobilgeräte zu optimieren und so deren Traffic zu erhöhen.

 

7 – Behalten Sie ein Auge auf Voice Search Optimisation (VSO)

Zurzeit beobachten wir die Entwicklung von sprachgesteuerter Suchoptimierung – Englisch “Voice Search Optimisation” – wesentlich gespannter, als noch vor ein paar Jahren.

 

Viele Firmen und Marken entwickeln vermehrt ihre eigenen Technologien, um diese Funktionen zu nutzen.

 

  • Zum Beispiel Amazons “Alexa”, Apple nutzt “Siri”, seit Windows 10 rückt Microsoft mit “Cortana” nach und Google verwendet seit Kurzem die eigene “Voice Search”.

 

  • Die Optimierung einer Webseite über Sprachsuche erlaubt es Verbrauchern, produktiver zu arbeiten.

 

  • Wenn Ihre Webseite zum Beispiel eine zeitnahe Beantwortung von Fragen anbietet, sorgt dies für einen Anstieg an Seitenbesuchern und deren Zufriedenheit, da Kundenanfragen schnell und zufriedenstellend beantwortet werden können.

 

Weiter werden so eher zusätzliche Leads generiert.

 

Durch die Einbindung von auf Besucher der Seite zugeschnittene Inhalte kann eine Sprachsuche sie so auf die Startseiten von Firmen weiterleiten. Zusätzlich erzeugt dies Professionalität, wenn Ihre Webseite so zitiert wird und als weiteren Bonus erhöht das Ganze Ihr Ranking im SEO der Webseite!

 

Im Jahr 2019 muss ein kleines Unternehmen keine Kompromisse eingehen, wenn es um den Kundenservice geht.

Im Gegenteil: Wenn ein möglicher Kunde eine negative Erfahrung macht, gibt dieser Ihnen vielleicht gar nicht erst eine zweite Chance und richtet sich direkt an Ihre Konkurrenz.

 

Für uns steht es also fest: In der heutigen Zeit ist der Kunde ohne jeden Zweifel König – die Industrie muss den Ansprüchen gerecht werden und ist völlig davon abhängig, was der Verbraucher sich wünscht und mit welcher funktionalen Weise der Kommunikation er den Service oder die Waren als gut empfindet.

 

Ein Unternehmen sollte im 2019 die aktuellen Webdesign-Trends in Betracht ziehen, um seine Internetpräsenz zu optimieren und die Kundenzufriedenheit zu maximieren. Sie müssen Ihre Kunden aktiv engagiert halten, damit diese nicht zu anderen Anbietern abspringen.

 

 

Domain: Webadresse erneuern nicht vergessen!

Nicht zu vergessen, er kann nun plötzlich sozusagen ihn Ihrem Namen Mails versenden und bei Ihren Kunden den Eindruck erwecken, als käme die Email von Ihnen! Es ist zwar rechtlich gesehen kein Diebstahl, aber der Halter einer abgekauften Domain fühlt sich bestohlen.

CMS Sieger 2019 wieder WordPress!

CMS-Rangliste: Der Gewinner heisst erneut WordPress   WordPress ist im CMS Vergleich 2019 wieder einmal mehr der Gewinner! Schon weit…