Domain: Webadresse erneuern nicht vergessen!

Domain: Webadresse erneuern nicht vergessen!

 

Endlich haben Sie die für Ihre eigene Internetpräsenz eine passende Webadresse (URL) gefunden und au Ihren Namen oder Ihre Firma registriert. Noch ein Hosting auswählen und schon kann es losgehen. Die Freude ist gross, denn nun kann Ihre Website über das Internet aufgerufen werden.

Die URL werden jeweils für ein Jahr registriert. D.h. nach einem Jahr läuft die Adresse aus und wenn Sie die Gebühren nicht innerhalb der vorgegebenen Frist bezahlen, dann verfällt die Domain nach einer gewissen Frist. Die Domain ist danach wieder zur Registrierung freigegeben.

Dies bedeutet, dass jemand anders Ihre URL auf seinen eigenen Namen registrieren kann. Das ist der Super-Gau. Nicht nur, dass Ihre Website nun nicht mehr erreichbar ist. Es wird nun eine andere Website anstelle der ihren angezeigt und alle mühsam aufgebauten Links/Backlinks sind nun weg. Vom SEO-Ranking wollen wir gar nicht reden. Der Verlust des SEO-Rankings ist dann noch eine negative Folge vom Verlust der Domain.

Es hat sich ein ganzer Wirtschaftszweig gebildet, welcher sich genau von solchen Fehlern der Domainbesitzer einen Gewinn verspricht. Denn ist die Domain mal weg und der ehemalige Besitzer möchte diese wieder zurück haben, dann werden teilweise horrende Preise verlangt. Ausserdem profitiert natürlich der Käufer ihrer Domain von Ihren Backlinks und kann so seine eigene Webseite besser platzieren. Die interessenten von abgelaufenen oder gelöschten URLs können sich hier informieren.

Expired Domains

Nicht zu vergessen, er kann nun plötzlich sozusagen ihn Ihrem Namen Mails versenden und bei Ihren Kunden den Eindruck erwecken, als käme die Email von Ihnen! Es ist zwar rechtlich gesehen kein Diebstahl, aber der Halter einer abgekauften Domain fühlt sich bestohlen.

Ein prominentes Beispiel in jüngster Zeit ist der Fall Cameron Harris und die Fake-News Verbreitung bezüglich dem Stimmenklau während der amerikanischen Präsidentenwähl. Da wurde behauptet, dass zehntausende Clinton-Stimmen irgendwo in Ohio aufgefunden wurden. Harris trieb es dann noch weiter und legte falsche Facebook-Profile an, um seine über eine gekaufte Domain verbreiteten falschen Geschichten zu untermauern.

Es gibt im Internet einige Plattformen, welche es sich zum Geschäftsmodell gemacht haben, vergessene oder abgelaufene URL aufzukaufen. Mit den richtigen abgelaufenen Domains kann man viel Geld verdienen. Es ist aber auch ein Risiko für den Käufer, denn im schlimmsten Fall „erbt“ man die Altlasten der gekauften Domain. Solche Altlasten könnten Probleme mit Bots sein, Google Abmahnungen oder Spam-Attacken.

Domains Webish

Sollten Sie erwägen, Domains aufzukaufen, überprüfen Sie im Vorfeld genauestens die betreffende Domain!

Wir von WEBish bieten Ihnen auch Domain-Reselling und Hosting für Ihre Website an. Bevor Ihre Domain abläuft, werden Sie von uns vor dem Ablauf per Email informiert, so dass Sie rechtzeitig reagieren können. So ersparen Sie sich und Ihren Kunden im schlimmsten Fall viel Ärger, unnötiger Aufwand und schlussendlich Geld.

Mehr zu unserem Hosting und Domain-Reselling finden Sie auf unserer Webseite.

 

Photo by Carlos Muza on Unsplash

Onlineshop mit WordPress in 6 einfachen Schritten eröffnen [2019]. Teil 1

Onlineshop mit WordPress in 6 einfachen Schritten eröffnen. Teil 1 Mehr als ein Viertel aller Webseiten im Netz wurde mit…

7 Innovative Webdesign-Trends 2019

Grosse Typografie, Infografiken, AMP, Schlagschatten und Tiefe – alles, was für Webdesign 2019 wichtig ist.