Kontaktformular 7 DSGVO-Konform einrichten

Mit der Einführung der neuen DSGVO hat sich einiges geändert. Es wurde schon genug darüber berichtet, ansonsten empfehlen wir die Seite des Bundes für weitere Informationen.

Viele benutzen für Kontaktformulare auf den Webseiten das Plugin “Contact Form 7”. Mit dem neusten Update des Plugins kann man dies DSGVO-Konform einrichten. Das geht ganz einfach:

    1. Das Kontaktformular öffnen
    2. Auf den Button “Zustimmung” klicken2018-08-11 10_01_24-Kontaktformular bearbeiten, Zustimmung — WordPress
    3. Anschliessend dem Tag einen sinnvollen Namen vergeben, beispielsweise DSGVO.2018-08-11 10_00_14-Kontaktformular bearbeiten — WordPress
  1. Nun im Kontaktformular um den Tag [acceptance dsgvo] noch mit folgendem Text umschliessen2018-08-11 10_11_49-Kontaktformular bearbeiten Beispielstext— WordPress

 

Dies bewirkt nun, dass die Kontaktanfrage nicht gesendet werden kann, ohne das Kästchen zu aktivieren.

2018-08-11 10_12_24-Kontakt Senden-button

Tipp: WordPress unterstützt ab der Version 4.9.6 bei der Erstellung von DSGVO-Hinweisen. Unter Einstellungen –> Datenschutz bekommt man die entsprechenden Hilfestellung mit Standardtexten. Spezielle Features der Website (Bsp. Adwords etc.) müssen manuell eingefügt werden.

* Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Rechtsberatung dar. Wir übernehmen keine Haftung oder Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte.

Onlineshop mit WordPress in 6 einfachen Schritten eröffnen [2019]. Teil 1

Onlineshop mit WordPress in 6 einfachen Schritten eröffnen. Teil 1 Mehr als ein Viertel aller Webseiten im Netz wurde mit…

7 Innovative Webdesign-Trends 2019

Grosse Typografie, Infografiken, AMP, Schlagschatten und Tiefe – alles, was für Webdesign 2019 wichtig ist.