Schriftarten auslesen

Schriftarten aus Webseiten erkennen

Sie haben eine Webseite, einem Flyer, einer Zeitschrift eine schöne Schriftart entdeckt. Nun möchten Sie diese Schrift auch für Ihre Webseite verwenden. Nun, haben Sie das Problem: Was ist das für eine Schrift?

Das ist wirklich etwas, was mich persönlich schon lange beschäftigt. Ich sehe eine Schriftart in einem Prospekt, auf einer Webseite, an einem Fahrzeug und möchte diese auch für mein Projekt verwenden. Aber wie finde ich nun heraus, welche Schriftart das ist. Eine manuelle Suche im Internet bei den verschiedenen Anbietern von Schriften ist eine haarsträubende Angelegenheit und ich gebe dann meist verzweifelt auf und begnüge mich mit einer anderen Schrift. Aber das kann doch nicht die Lösung sein oder? Nein ist sie auch nicht. Es gibt da ein tolles gratis Tool, welche die Schriften analysiert und mir mögliche Schriftarten vorschlägt. Ich muss dann nur vergleichen und kann mir dann die passende Schriftart notieren und nach dieser suchen.

Schriftarten auslesen aus Webseiten, Tipp 1

Für diese Frage gibt es eine einfache Antwort: http://www.fount.artequalswork.com/
Einfach den Fount-Button auf der Seitenmitte in die Bookmarks ziehen und loslegen.

Ist die Schrift mal identifiziert, dann kann man nach der Suche eines geeigneten Plugins machen, welches die Schrift unterstützt. Das Herunterladen als TTF bringt natürlich nichts, da diese Schriftart dann einfach auf dem eigenen PC installiert wird. Sie muss aber auf die Webseite dh. ins Internet. Beispielsweise mit dem Plugin “Easy Goolge-Fonts”, “TK Google Fonts” oder einem anderen Plugin kann man Schriften von Google-Fonts einbinden. Wenn Sie Glück haben, finden Sie ihre gewünschte Schriftart in einem dieser Plugins.

Schriftenarten auslesen aus Webseiten, Tipp 2

Ein weiteres gutes Tool für Google Chrome ist WhatTheFont.

WhatTheFont hat bietet zwei Möglichkeiten: Man kann Schriften aus Webseiten auslesen, indem man die Erweiterung in den Browser installiert, das neue Icon dann anklickt und anschliessend mit dem Mauszeiger über die Webseite resp. die Schriften in der betreffenden Webseite fährt. Automatisch wird einem nun angezeigt, um welche Schriftart es sich auf der Webseite handelt. So erspart man sich das mühsame auslesen aus dem Quelltext der Website mit den Web-Entwickler Tools des Browsers.

Was aber noch viel spannender ist: Man kann auf der Webseite von WhatTheFont auch Bilder hochladen. Die Schriften in den Bildern werden dann analysiert und es wird eine Auswahl von Schriften angezeigt. Nun nur noch vergleichen mit dem Original, welche der Schriften es ist oder welche am nächsten der Schriftart im Bild kommt. Wir haben das ausprobiert und es funktioniert sehr gut.

Schriftarten auslesen mit dem Smartphone, Tipp 3

Und jetzt kommt noch der Hammer! Es gibt auch eine App dafür. Für iOS Geräte und Android, im jeweiligen Store nach WhatTheFont suchen. Einfach die App auf das Smartphone laden und los gehts. Entweder Kamera einschalten, Schrift fotografieren und die App zeigt einem eine Auswahl der möglichen Schriften an oder Foto vom Smartphone/Tablet in die App laden. Genial und erst noch kostenlos,  5 von 5 Sternchen 🙂

Ich habe die Erweiterung im Browser Google Chrome getestet und Schriftarten direkt von Webseiten ausgelesen, habe Fotos auf die Website von WhatTheFont hochgeladen und Schriften auslesen lassen und die App benutzt, um Schriften zu erkennen. Die jeweiligen Ergebnisse sind wirklich super und eine sehr gute Basis, um weiter zu arbeiten.

 

Viel Spass beim Ausprobieren!

 

 

Onlineshop mit WordPress in 6 einfachen Schritten eröffnen [2019]. Teil 1

Onlineshop mit WordPress in 6 einfachen Schritten eröffnen. Teil 1 Mehr als ein Viertel aller Webseiten im Netz wurde mit…

7 Innovative Webdesign-Trends 2019

Grosse Typografie, Infografiken, AMP, Schlagschatten und Tiefe – alles, was für Webdesign 2019 wichtig ist.