10 Tipps zum Redesign Ihrer Website 2019. Teil 1

Redesign Homepage Basel

Wenn Sie eine Neugestaltung (oder Redesign) der Homepage einleiten, können Sie eine Menge Rätselraten und Risiken reduzieren, indem Sie Zeit mit Forschung und Planung verbringen. Hier ist eine zehnstufige Checkliste, die Ihnen hilft, Ihr Website Redesign richtig zu gestalten.

1. Verdeutlichen Ihre Ziele

Bevor Sie anfangen, die Details Ihres Website-Redesigns auszuarbeiten, definieren Sie, was Sie erreichen wollen. Jede Website wird einige übergeordnete Ziele haben, wie z.B. den Verkauf oder die Entwicklung einer engagierten Community. Darüber hinaus können Sie eine Reihe kleinerer Zielsetzungen haben, die Ihnen helfen, Ihre Hauptziele zu erreichen.
Dazu gehören z.B. das Erhöhen von Traffic oder der Gewinn von Newsletter Abonnenten. Sie sollten eine Liste der Hauptziele aufstellen, die Ihre Website erreichen sollte, und die Prioritätsstufen von jedem festlegen, damit Sie weissen, worauf Sie sich bei Ihrem Website-Redesign konzentrieren sollen. Nach Möglichkeit sollten Sie jedem Ziel spezifische Kennzahlen zuweisen, damit Sie Ihren Erfolg besser messen können, sobald Ihre neue Website fertig ist.

Ein visuelles Tool – Awwboard

Webdesign Basel

2. Analysieren Sie Ihre Website

Schauen Sie sich Website-Analysen (z.B. Google Analytics) an, um ein klares Verständnis davon zu erhalten, was mit Ihrer aktuellen Website funktioniert und was nicht. Ihre Analysen werden Erkenntnisse darüber enthüllen, wer genau Ihre Zielgruppe ist, wie sie Ihre Website finden und wonach sie sich umsehen.
Suchen Sie nach Trends in den Statistiken, die die Arten von Themen, CTAs und Designelementen vorschlagen, auf die Ihr Publikum reagiert. Ausserdem ist es wichtig zu erkennen, dass das Publikum, das Sie jetzt erreichen möchten, auch das richtige ist. Andernfalls muss Ihre Website und Ihr Marketing möglicherweise einen anderen Ansatz verfolgen, damit sie Ihre richtige Zielgruppe ansprechen kann.

3. Entwicklen Sie eine Persona

Während die Neugestaltung Ihrer Website Ihnen natürlich gefallen sollte, ist es umso wichtiger, dass sie Ihre Zielgruppe anspricht. Damit Ihre Website Ihre Zielgruppe erreichen kann, muss jede Entscheidung über das Design der Website sie in den Vordergrund stellen.
Eine Käuferpersönlichkeit ist eine Grundskizze der Art der Person, die Sie am liebsten erreichen möchten. Dazu gehören typischerweise demografische Details, eine Beschreibung ihrer Interessen und ihres Online-Verhaltens sowie Hinweise auf ihre häufigsten Fragen und Probleme. Eine Persona ermöglicht es Ihnen, die Person vorzustellen, für die Sie Ihre Website erstellen. So ist es einfacher, in ihren Kopf zu gelangen und sicherzustellen, dass Sie ihre Erfahrung in Ihrem Ansatz für das Design konzentrieren.

Persona Webdesign Basel

4. Suchen Sie nach Keywords

Keyword-Recherche ist nicht nur ein entscheidender Schritt zur Optimierung Ihrer Website für die Suchmaschinen. Sie ist auch ein nützlicher Weg, um Wissen darüber zu gewinnen, wonach Ihr Publikum sucht und welche Sprache es am häufigsten verwendet. Die Verwendung der Terminologie, die Ihre Nutzer verwenden, ist ein hilfreicher Weg, um die Website benutzerfreundlicher für sie zu gestalten, und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Website in den Suchmaschinen nach den Begriffen, nach denen sie suchen, erscheint.
Für die Optimierung vor Ort wählen Sie ein relevantes, eindeutiges primäres Keyword für jede Seite Ihrer Website zusammen mit ein paar sekundären Keywords. Arbeiten sie in die URL, das Titel-Tag, die Überschriften, das Alt-Tag und das Website-Kopieren ein.
Viele kostenlose Keyword-Recherche-Tools (z.B. Ubersuggest) sind verfügbar, um die besten Keywords für jede der Hauptseiten Ihrer Website zu finden, und viele von ihnen sind kostenlos. Wenn Sie Content Marketing machen, ist Keyword-Recherche auch eine wertvolle Ressource, um die Themen zu finden, die Ihr Publikum interessiert.

5. Durchführung eines Inhalts- und SEO-Audits

Ein erfolgreiches Website-Redesign erfordert keinen Neuanfang – Sie können immer noch viele der Seiten verwenden, die Sie bereits haben. Sie können aber nach Wegen suchen, sie besser zu machen. Eine gründliche SEO- und Inhaltsprüfung wird Möglichkeiten aufdecken, die Inhalte, die Sie bereits auf Ihrer Website haben, weiter zu entwickeln und bessere Ergebnisse zu erzielen.
Während der Inhalt wenig mit dem visuellen Design Ihrer Website zu tun hat, wird die Integration in Ihren Plan zur Neugestaltung Ihrer Website sicherstellen, dass Ihr neues Design Ihren Inhalt unterstützt – ein entscheidendes Merkmal eines starken Designs.

Tipps 6-10 

Onlineshop mit WordPress in 6 einfachen Schritten eröffnen [2019]. Teil 1

Onlineshop mit WordPress in 6 einfachen Schritten eröffnen. Teil 1 Mehr als ein Viertel aller Webseiten im Netz wurde mit…

7 Innovative Webdesign-Trends 2019

Grosse Typografie, Infografiken, AMP, Schlagschatten und Tiefe – alles, was für Webdesign 2019 wichtig ist.