Was ist SEO? On-Page und Off-Page Optimierung

Wenn Sie ein bestimmtes Schlagwort auf Google platzieren möchten, müssen Sie SEO nutzen (Search Engine Optimization, Suchmaschinenoptimierung). Es gibt hierfür zwei Strategien: On-Page SEO und Off-Page SEO.

On-Page SEO

On-Page SEO beschreibt den Optimierungsprozess. Wenn Sie dies nutzen, müssen Sie gewisse Faktoren berücksichtigen. Alle Elemente können Sie als Endnutzer kontrollieren. Die verschiedenen Aspekte von On-Page SEO sind:

Schlagwort-Forschung

Bevor Sie überhaupt irgendetwas mit Ihrer Webseite in Richtung SEO machen möchten, müssen Sie die richtigen Schlagwörter eruieren. Dazu betreiben Sie sogenannte Schlagwort-Forschung. In diesem Prozess ermitteln Sie das primäre und sekundäre Schlagwort, um die Sie Ihre Meta-Tags und Inhalte formen (Meta-Tags vermitteln den Suchmaschinen Informationen über den Inhalt Ihrer Website). Schlagwörter müssen sich in gleicher und ähnlicher Form in einer Webseite wieder finden. Es muss alles in sich stimmig sein!

Die Hauptkomponenten für die Schlagwort-Forschung sind:

  • Suchvolumen (Wie häufig ein Schlagwort von Nutzern gesucht wird)
  • Konkurrenz (Wie viele Seiten das Schlagwort bereits nutzen)
  • Relevanz (Wie oft das Schlagwort in einem kurzen Zeitraum gesucht wurde)

Auch Hilfsmittel können Sie für die Schlagwort-Forschung nutzen, wie zum Beispiel den Google Keyword Planner und Ahrefs. Sobald Sie Ihre Schlagwörter bestimmt haben, können Sie Ihre Seiten für die gewählten Schlagwörter optimieren.

Titel-Tag

Title Tag - On-Page SEO

Der Titel-Tag ist das Überschriften-Element, in welchem eine kurze Zusammenfassung Ihrer Webseiteninhalte für die Suchmaschinen-Ergebnisseite angezeigt wird. Es beeinflusst zudem die Klickrate und ist der wohl wichtigste Faktor im On-Page SEO. Suchmaschinen zeigen die ersten 50-60 Zeichen des Titel-Tags an.

Meta-Beschreibung

Meta Beschreibung on-page off-page SEO

Eine Meta-Beschreibung ist eine kurze Zusammenfassung der Webseiteninhalte. Die Meta-Beschreibung wird ebenfalls auf der Suchmaschinen-Ergebnisseite angezeigt, direkt unter dem Titel-Tag. Die Meta-Beschreibung gibt dem Nutzer ein besseres Verständnis darüber, wovon die Webseite handelt. Die Meta-Beschreibung beeinflusst ebenfalls die Klickraten.

URL-Struktur

URL steht für Uniform Resource Locator (Einheitlicher Ressourcenzeiger). Die beste Technik hier besteht darin, SEO-freundliche URLs zu verwenden, diese helfen zu verstehen, wovon eine Webseite handelt. Eine schwache URL-Struktur ist ein häufiges Problem in SEO und sorgt oftmals für schlechte Platzierungen von sonst gut optimierten Webseiten.

Header-Tags

Header-Tags helfen dabei, die Überschriften und Unter-Überschriften (Headings und Subheadings) Ihrer Webseite zu identifizieren. Die Hierarchie dieser Überschriften reicht von H1 bis H6. H1 ist die Haupt-Überschrift einer Seite, H2 dient als Unter-Überschrift zu H1 und so weiter. Diese Tags helfen Suchmaschinen dabei, Inhalte leichter zu lesen und zu verstehen.

Interne Links

Interne Links sind Links, die verschiedene Seiten Ihrer Webseite miteinander verbinden. Sie erlauben es Nutzern, durch Ihre Webseite zu navigieren. Sie sind dazu nützlich für das Verteilen von “Link-Equity” (von einer Webseite zur nächsten weitergereichter Wert).

Schlagwort-Verwendung

Eine Suchmaschine kriecht (Crawling) durch eine Webseite unter Verwendung von natürlicher Sprachverarbeitung (Natural Language Processing – NLP). NLP hilft Suchmaschinen dabei, Inhalte und Schlagworte zu finden.

Als Beispiel: Wenn Ihre Webseite sich um digitales Marketing dreht und Sie lediglich das Schlagwort “digitales Marketing” verwendet haben, dann sind Ihre Chancen, sich für dieses Schlagwort gut zu platzieren, tatsächlich sehr gering. Es ist wichtig, dass Sie auch ähnliche Schlagwörter mit einbeziehen, wie zum Beispiel “Arten von digitalem Marketing”, “Fähigkeiten in digitalem Marketing” usw.

Sitemaps

Eine Sitemap ist eine organisierte Zusammenfassung einer Webseite, um sowohl Nutzern als auch Suchmaschinen Struktur und Aufbau einer Webseite einfacher darzustellen. Es gibt zwei Arten von Sitemaps:

  • HTML-Sitemaps: Für Menschen gestaltet
  • XML-Sitemaps: Für Crawler gestaltet

Off-Page SEO

Off-Page SEO beschreibt einen weiteren Prozess der Optimierung Ihrer Webseite. Sie hilft Ihnen dabei, die Glaubwürdigkeit Ihrer Webseite zu stärken und ein Gefühl von Vertrauen und Bekanntheit zu fördern. Andere Vorteile von Off-Page SEO sind ein Anstieg in Besucheraufkommen, Seitenplatzierung und Markenbewusstsein.

Linkaufbau

Off-Page SEO wird vor allem mit Linkaufbau assoziiert. Linkaufbau beschreibt den Prozess des Erhalts von Hyperlinks von anderen Webseiten zu Ihrer Seite. Dies wird auch als “externer Linkaufbau” bezeichnet. Der Schlüssel zum erfolgreichen Linkaufbau sind stets die richtigen Inhalte. Von einer On-Page SEO-Perspektive betrachtet, erlauben hochqualitative Inhalte Ihnen, Ihre Seite für relevante Schlagwörter und Rang zu optimieren. Von einer Off-Page SEO-Perspektive aus betrachtet, bedeuten Top-Inhalte, dass andere Seiten zu Ihrer Webseite zurückführen können (Backlinking).

Hier sind ein paar Strategien für den Linkaufbau:

  • Erstellung von Inhalten mit Top-Qualität– Wenn Sie Inhalte anbieten können, die originell und gut strukturiert, sowie leicht lesbar sind, werden auch andere Webseiten auf Ihre Inhalte verlinken wollen.
  • Off-site Engagement(Kontaktaufnahme) – Verbringen Sie viel Zeit mit Seiten, welche Ihrer eigenen Webseite ähneln. Sie können nach Seiten mit relevanten Inhalten Suchen. Sie können Ihre Inhalte mit diesen Seiten teilen und deren Inhalte übernehmen. Sie können Off-Site Engagement auch über Social Media wie Facebook betreiben und mit Bloggern kollaborieren.

Vor allem Off-Page SEO ist ein wichtiges Mittel für den Erfolg Ihrer Webseite. Gerade Neulinge in der Welt des SEO nehmen häufig an, man müsse jede ähnliche Seite als Konkurrenz betrachten und sich gegen die Masse behaupten. Tatsächlich kann diese Masse an bereits existierenden Webseiten jedoch ein wichtiges Sprungbrett für Ihren Erfolg darstellen.

Denn SEO ist im Grunde der Aufbau Ihres eigenen Spinnennetzes. Desto mehr Links und Verbindungen Sie zu bereits bestehenden, erfolgreichen Seiten erstellen können, umso grösser Ihr Netz und desto wahrscheinlicher finden so Nutzer den Weg zu Ihnen.

Lesen Sie hier, was SEO im Jahr 2019 bedeutet

Onlineshop mit WordPress in 6 einfachen Schritten eröffnen [2019]. Teil 1

Onlineshop mit WordPress in 6 einfachen Schritten eröffnen. Teil 1 Mehr als ein Viertel aller Webseiten im Netz wurde mit…

7 Innovative Webdesign-Trends 2019

Grosse Typografie, Infografiken, AMP, Schlagschatten und Tiefe – alles, was für Webdesign 2019 wichtig ist.